Fine Wine Collectors – USA Icon Tasting Hamburg

Fine Wine Collectors Tasting in der WineBank, Hamburg 2018

Ein absolutes Highlight in 2018 stellte das Fine Wine Collectors Tasting in der Hamburger WineBank dar. Das Thema des Abends war die USA mit dem Schwerpunkt Napa Valley, einer Region aus der bereits eine ganze Reihe an Ausnahmeweine hervorgegangen war. Die Verfügbarkeit dieser Weine ist nicht nur hierzulande sehr gering, daher konnte man in diesem speziellen Fall, bei dem es auch noch vorwiegend um bereits gereifte Weine dieser Region ging, getrost von einer „once-in-a-liftetime“ Verkostung sprechen.

 

Es war ein sogenanntes Blind-Tasting, bei dem ohne vorherige Kenntnis der Weine, blind aus dem Zalto Bordeaux Glas verkostet wurde.

Ziel bei einem Blind-Tasting ist es, sich besser auf die Weine konzentrieren und diese einschätzen zu können, ohne dass man von den großen Namen der Produzenten oder Weintypen beeinflusst werden könnte.

 

Verkostungsliste aller Weine:

2011 Jonata Flor ( Santa Ynez V., Santa Barbara, Kalofornien )

2012 Bogle Vineyards River Ranch Reserve Chardonnay ( Clarksburg, Yolo County, Kalifornien )

2011 Heitz Cellar Chardonnay ( Napa Valley, Kalifornien )

1986 Château Cos d’Estournel ( Saint-Estèphe, Frankreich )

1971 Robert Mondavi Winery Cabernet Sauvignon ( Oakville, Napa V., Kalifornien )

1980 Heitz Cellar Martha’s Vineyard ( Napa Valley, Kalifornien )

1982 Heitz Cellar Martha’s Vineyard ( Napa Valley, Kalifornien )

1987 Heitz Cellar Martha’s Vineyard ( Napa Valley, Kalifornien )

1997 Abreu Vinyard Madrona Ranch ( Napa Valley, Kalifornien )

1994 Bryant Family Vineyard ( Napa Valley, Kalifornien )

1994 Quilceda Creek ( Columbia Valley, Washington )

1994 Harlan Estate ( Napa Valley, Kalifornien )

1994 Dalla Valle Vineyards Maya ( Oakville, Napa V., Kalifornien )

1994 Colgin Cellars Herb Lamb Vineyard ( Napa Valley, Kalifornien )

1995 Shafer Vineyards Hillside Select ( Stags Leap District, Napa V., Kalifornien )

1991 Dominus Estate, Christian Moueix ( Napa Valley, Kalifornien )

1992 Ridge Vineyards Monte Bello ( Santa Cruz Mtns, San Francisco Bay, Kalifornien )

1996 Dominus Estate, Christian Moueix ( Napa Valley, Kalifornien )

2010 Les Jardins de Babylone, Didier Dagueneau ( Jurancon, Frankreich )

 

 

 

Alle Teilnehmer hatten ihre individuellen Verkostungsnotizen und Bewertungen am Ende des Abends eingereicht, so dass eine Durchschnittsnote aller Teilnehmer errechnet werden konnte.

Die Reihenfolge der Verkostungsnotizen erfolgt hier nach Punkten und wird mit den jeweils ermittelten Durchschnittspunkten angegeben (sowie einem Kurzkommentar von einem der Teilnehmer):

 

1994 Harlan Estate ( 99,44 / 100 Punkte )

Hier findet man eine Eleganz, gepaart mit all der Kraft, die diesem Wein seinen Charakter verleiht. Wunderbare Klarheit der Frucht, seidige Tannine und ein Nachhall, der nicht aufhört. Im 24. Jahr ist die Frucht unglaublich frisch, lebhaft und energetisch.

 

1997 Abreu Vinyards Madrona Ranch ( 99,06 / 100 Punkte )

Eiche, Lakritze, Weihrauch, Rauch und Brombeeren in der Nase. Der Wein ist unglaublich üppig und zeigt eine opulente Textur. Am Gaumen eine einmalige Essenz aus diversen süßen, reifen Fruchtnoten. Perfekte Tanninstruktur mit sehr langem Nachhall.

 

1995 Shafer Hill Side Select ( 97,75 / 100 Punkte )

In der Nase Aromen von Lakritz, schwarzen und blauen Früchten. Am Gaumen findet man Schokolade, reife schwarze Kirsche und Graphit. Sehr langer Nachhall.

 

1994 Colgin ( 97,50 / 100 Punkte )

Pfeffer, Blumen, Kirsche und Dill in der Nase. Am Gaumen entwickelt sich bei einer perfekten samtigen Tanninstruktur ein Aromenhimmel aus Lakritz, edler Kirsche und  Vanille. Opulent, nachhaltig und unglaublich lang.

 

1994 Dalla Valle Maya ( 97,13 / 100 Punkte )

Grosser Wein. Dicht, konzentriert und wunderbar balanciert. Dimensionen von diversen reifen Früchten. Sehr gute Tanninstruktur. Wunderbar komplex und im sehr langen Nachhall ergänzt sich eine dezente Süße hinzu.

 

 1991 Dominus Estate ( 96,78 / 100 Punkte )

Typische Bordeaux-Nase mit dunkler Beerenfrucht, später Minze und Eukalyptus. Am Gaumen auch ein Hauch von Lakritz und Kardamom. Perfekte Tannine, hochelegante Textur, gute Säurestruktur und langer Nachhall.

 

1994 Bryant ( 96,44 / 100 Punkte )

In der Nase Rauch, verbrannter Toast, Kaffeebohnen, Marmelade Brombeere und Pflaumen. Am Gaumen sehr gut strukturiert, dicht, mit vollem Körper und Eichennoten. Anschließend nochmals reife Frucht und auch Nuancen von dunkelgelbem Obst. Langer Nachhall und nochmals Noten des Holzausbaus.

 

1992 Ridge Monte Bello ( 96,22 / 100 Punkte )

In der Nase Amarenakirschen und eine dezente Karamellnote. Am Gaumen Kirsche, dunkle Beeren und etwas Tabak sowie Mineralik. Gute Balance, feine Tannine, große Komplexität bei guter Struktur. Ein bedeutend langer Nachhall.

 

1994 Quillceda Creek ( 95 / 100 Punkte )

In der Nase reife Pflaumen, Feigen und Röstnoten. Am Gaumen noch deutliche Eichennoten – Tannin ist ebenfalls noch zu markant. Tolle Struktur. Wiedervorlage in zehn Jahren.

 

1987 Martha’s Vinyard ( 94,89 / 100 Punkte )

Etwas Rauch und Graphit in der Nase, gefolgt von dunkler Pflaumenfrucht. Auch jung mit einer dunklen Farbe. Sehr feinkörnige Tannine im langen Abgang.

 

1986 Cos D´Estournel ( 92,44 / 100 Punkte )

Noch jung. In der Nase Zedernholz, Gewürze und dunkle Ledernoten. Am Gaumen ein klassischer Cos: strukturiert und dicht. Sollte gut sein für ein oder zwei weitere Jahrzehnte.

 

2011 Jonata Flores ( 92,43 / 100 Punkte )

Akazie, Honig und tropische Früchte in der Nase. Die intensive Floralität des Sauvignon Musque-Klons wird durch eine Parfüm Note ergänzt. Heute noch etwas fett aber mit Potential. Im Jahr 2011 ein Blend aus  67% Sauvignon Blanc (Musque Clone) und 33% Semillon. Ausbau zu gleichen Teilen neue Eiche, gebrauchte Eiche und Stahl, ohne malolaktische Gärung.

 

1982 Martha’s Vinyard ( 91,44 / 100 Punkte )

Immer noch jung. Typische Minze – Eukalyptus Noten in der Nase. Am Gaumen trocken, vielschichtig in den Aromen von Frucht, Gewürzen und Kräutern. Gute Textur, guter Druck und Abgang.

 

1996 Dominus Estate ( 94,25 / 100 Punkte )

In der Nase ein wenig Cherry Coke, Mokka, schwarzes Lakritz, Leder. Am Gaumen kommen noch erdige Noten hinzu. Durchaus komplex, vollmundig und mit gutem Nachhall. Jetzt trinken.

 

2010 Didier Dagueneau Les Jardins de Babylone, Jurancon ( 94,25 / 100 Punkte )

Exotische Nase mit Aromen von Grapefruit und  Passionsfrucht. Am Gaumen folgen feine Nuancen von gereiften Himbeeren. Gute Balance und Frische. Ein sehr eingenständiger und finessenreicher Wein. Gute Länge.

 

1980 Martha‘ s Vinyard  ( 89,83 / 100 Punkte )

Eukalyptus in der Nase, Am Gaumen auch floral. Aromen von Kirschen und ein Hauch von Zitrone. Mittllerer Körper.

 

1971 Mondavi ( 82,57 / 100 Punkte )

(Keine Beschreibung)

 

Schreiben Sie einen Kommentar